• 23.6.2021

  • Ein Beitrag von PVS Südwest

COVID-19: Nr. 3 GOÄ mehrfach endet zum 30.06.2021

Die seit 02.11.2020 geltende Möglichkeit zur mehrfachen Berechnung der Nr. 3 GOÄ für längere telefonische Beratungen, je vollendete 10 Minuten, endet zum 30.06.2021.

Für die Mehrfachberechnung der Nr. 3 GOÄ sind bis zum 30.06.2021 folgende Regelungen getroffen worden:

Voraussetzung ist, dass das Aufsuchen des Arztes, Psychologischen Psychotherapeuten bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten pandemiebedingt nicht möglich bzw. zumutbar ist, eine Videoübertragung nicht durchgeführt und die Patientenversorgung auf andere Weise nicht gewährleistet werden kann.

Die Leistung ist für den Zeitraum ab 01.01.2021 je Sitzung höchstens dreimal berechnungsfähig. Je Kalendermonat sind höchstens vier telefonische Beratungen berechnungsfähig. Der einer Mehrfachberechnung der Nr. 3 GOÄ zugrunde liegende zeitlich bedingte Mehraufwand kann nicht zeitgleich durch ein Überschreiten des 2,3fachen Gebührensatzes berechnet werden.

Gemäß Nr. 3 der Allgemeinen Bestimmungen zum Kapitel B der GOÄ sind auf der Rechnung folgende Angaben erforderlich:

  • die Uhrzeit des Telefonates,

  • die Begründung zur Mehrfachberechnung (pandemiebedingt keine Möglichkeit oder Unzumutbarkeit die Praxis aufzusuchen, Videoübertragung nicht durchführbar und Patientenversorgung auf andere Weise nicht zu gewährleisten),

  • die tatsächliche Dauer des Telefonates.

 

Sind Ihre Rechnungen GOÄ-optimal?   Machen Sie einfach jetzt den kostenlosen PVS GOÄ-Check! Sie legen uns drei  Rechnungen vor und wir prüfen, ob Sie etwas besser machen können.  Ihr kostenloser GOÄ-Check

Weitere Informationen zu den GOÄ-Services der PVS Südwest finden Sie auf unserer Website.

Ab 01.07.2024: Neue Abrechnungsempfehlungen für ...

Die Unsicherheit bei der Abrechnung wichtiger Leistungen moderner Psychotherapie hat ab sofort ein Ende. Bundesärztekammer und Bundespsychotherapeutenkammer, ...

GOÄ Ziffer 34: Erörterung und Informationen zur ...

Wie die Ziffern GOÄ 1 und GOÄ 3 gehört auch die Ziffer GOÄ 34 zu den allgemeinen Beratungsleistungen. Allerdings sind bei ihr besondere Voraussetzungen für die ...

GOÄ-Abrechnung: Gut begründet zum höheren ...

Wer immer alles zum Schwellenwert abrechnet, verschenkt Geld! Wir zeigen, wie Sie im Rahmen der GOÄ-Vorgaben mit dem richtigen Steigerungsfaktor ...

GOÄ 375: Abrechnung der Corona-Impfung bei ...

Corona-Impfungen sind aus Sicht der GOÄ seit dem 8. April 2023 bei Privatversicherten wieder wie andere intramuskuläre Impfungen abzurechnen. Allerdings kann ...

Wie wird der Ultraschall / die Sonographie nach ...

Für die Abrechnung der Ultraschallleistung ist keine Genehmigung Voraussetzung, die vergleichbar wäre mit der Zulassung für gesetzlich Versicherte. Hier gilt jedoch ...