• 6.7.2022

  • Ein Beitrag von PVS Südwest

Hygienepauschale für D-Ärzte endet zum 30.06.2022

Die DGUV hat bekannt gegeben, dass die Sonderregelungen für D-Ärzte im Rahmen der Corona-Pandemie (Hygienepauschale) zum 30.06.2022 beendet worden sind.

Um die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in der Corona-Pandemie zu unterstützen, hatten sich DGUV und SVLFG mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung auf eine Pauschale für Mehraufwendungen für Infektionsschutz für ambulante Behandlungen im Rahmen des Durchgangsarztverfahrens verständigt. Die Einigung galt auch für ambulante Versorgungen an Krankenhäusern.

Mit der aktuellen Entscheidung sind die bei D-Ärzten und ihre Praxismitarbeitern sowie auch für die verletzten Versicherten entstehenden Mehraufwendungen für Infektionsschutz ab Leistungsdatum 01.07.2022 nicht mehr abrechenbar. Darüber hinaus werden verschiedene organisatorische Sonderregelungen, die während der Corona-Pandemie die Versorgungssicherheit gewährleisten sollten, wieder abgeschafft.

Die Regelungen im Einzelnen


  • Die Zahlung einer Hygienepauschale in Höhe von 4,00 € (Covid-19-Pauschale) für Arzt-Patienten-Kontakte entfällt ab Leistungsdatum 01.07.2022.

  • Die Aussetzung der Verlegungspflicht nach Rücksprache mit den Ärzten aus den BG-Unfallkliniken wird wieder aufgehoben.

  • Ein Abweichen von den Berichtsfristen in besonderen Versorgungssituationen ist nicht mehr möglich.

  • Corona-bedingte Sonderregelungen zu den unfallärztlichen Bereitschaftszeiten entfallen.

  • Wiederkehrende Verordnungen für Heil-Arzneimittel können nicht mehr telefonisch angefordert werden.

Videosprechstunde weiter möglich

Die Möglichkeit der Durchführung von Videosprechstunden bleibt bis zu einer endgültigen Regelung mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (voraussichtlich zum 01.01.2023) bestehen. Ebenfalls bestehen bleiben die bekannten Voraussetzungen, nach denen die Leistung nur in begründeten Ausnahmefällen und unter Beachtung berufsrechtlicher Vorgaben sowie der Vorgaben nach Anlage 31 b BMV-Ä Videosprechstunden erbracht werden darf.

Quelle: DGUV

 

Sind Ihre Rechnungen GOÄ-optimal?   Machen Sie einfach jetzt den kostenlosen PVS GOÄ-Check! Sie legen uns drei  Rechnungen vor und wir prüfen, ob Sie etwas besser machen können.  Ihr kostenloser GOÄ-Check

Weitere Informationen zur Anwendung der GOÄ in der Privatabrechnung finden Sie auf unserer Website.

Privatabrechnung Telemedizin in der Psychotherapie

Mit Wirkung vom 01.01.2022 ist die privatärztliche Behandlung von psychischen Erkrankungen per Telemedizin auf eine dauerhafte Abrechnungsgrundlage gestellt ...

GOÄ Abrechnung für telemedizinische Leistungen

Telemedizinische Leistungen rund um Videosprechstunde und Telemonitoring sind bereits in vielen Fällen GOÄ-konform abrechenbar.

Hygienepauschale GOÄ A383 endet zum 31.03.2022

Die GOÄ-Hygienepauschale wird nicht über den 31.03.2022 hinaus verlängert. Wie lässt sich erhöhter Hygieneaufwand jetzt abrechnen?

Hygienepauschale: vom 01.01. - 31.03.2022 GOÄ ...

Die Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie wurde für den Zeitraum vom 01.01. - 31.03.2022 von der ...