• 13.5.2020

  • Ein Beitrag von PVS Südwest

Corona: Längere telefonische Beratung

Für längere telefonische Beratungen mit Patienten, die pandemiebedingt die ärztliche Praxis nicht aufsuchen können, sind zusätzliche Abrechnungsmöglichkeiten vereinbart worden.

Eine entsprechende Verständigung zwischen der Bundesärztekammer, dem PKV-Verband und den Beihilfekostenträgern ist inzwischen erfolgt. Der zum 07. Mai 2020 datierte Beschluss beinhaltet aktuell u.a. folgende Abrechnungsmöglichkeiten:

Längere telefonische Beratungen (befristet bis 31.07.2020)

Wenn der Patient die Arztpraxis pandemiebedingt nicht aufsuchen kann, keine Videoübertragung zur Verfügung steht und die Patientenversorgung auf andere Weise nicht gewährleistet werden kann, kann die Nr. 3 GOÄ je Sitzung und je vollendeten 10 Minuten bei telefonischer Erbringung bis zu viermal bis zum Faktor 2,3 berechnet werden.

Liegen die genannten Voraussetzungen vor, können bis zu vier längere telefonische Beratungen je Kalendermonat berechnet werden.

Die tatsächliche Dauer des Telefonats und die Begründung zur Mehrfachberechnung sind in der Rechnung anzugeben

Die zugrundeliegende Bekanntmachung der Bundesärztekammer ist hier veröffentlicht: https://www.bundesaerztekammer.de/aerzte/gebuehrenordnung/abrechnung-aerztlicher-leistungen-nach-goae-im-rahmen-der-sars-cov-2-pandemie/

So funktioniert Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ)

Weitere Informationen zu den GOÄ-Services der PVS Südwest finden Sie auf unserer Website.

Im Gespräch: Corona und die GOÄ-Novelle

Stefan Tilgner, Geschäftsführer des PVS Verbands, spricht über die Auswirkungen der Pandemie auf den Praxisbetrieb, die GOÄ-Novelle ...

GOÄ Abrechnung Telemedizin - neue BÄK Empfehlungen

Die Bundesärztekammer hat am 26.06.2020 die folgenden neuen Empfehlungen zur GOÄ-konformen Privatabrechnung telemedizinischer ...

Nr. 245 GOÄ analog: Hygiene- / Covid-Zuschlag

Aufwändige Hygienemaßnahmen, die mit den Vorgaben im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie einhergehen, können in der ärztlichen ...

COVID-19 Pauschale bei BG-Abrechnungen ...

Leider hat die BG sich nicht der Vereinbarung im vertragsärztlichen Bereich bzw. der Regelung zwischen Bundesärztekammer und Privaten ...